Shout Out Louds – Howl Howl Gaff Gaff | Das Große Ganze

Adam Olenius, Ted Malmros, Eric Edman, Bebban Stenborg und Carl von Arbin, deren Nachnamen alle die Gemeinsamkeit haben, dass sie wie ästhetische Kunstwörter klingen, haben noch eine weitere Gemeinsamkeit: sie sind die Shout Out Louds. 2001 gegründet, veröffentlichten die Schweden eine Reihe von Singleauskopplungen, die die Welt darauf vorbereiten sollte, was im Oktober desselben Jahres folgte: ihr Debütalbum. Damit schlugen sie den Nagel auf den Kopf, denn Howl Howl Gaff Gaff fängt den Indie-Spirit bis aufs letzte Riff ein. Nachdem ihr Weg in die USA und ohne große Umschweife in die Hallen von Capitol Records führte, wurde Howl Howl Gaff Gaff für den internationalen Markt auf Hochglanz poliert und erneut veröffentlicht. Nun wird die Platte 15 Jahre alt und ist damit quasi so alt wie der*die Durchschnittshörer*in etwa war, als das Album erschien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.