Joy Divison – Unknown Pleasures | Das Große Ganze

Vielleicht ist es das Album, das jeder schon einmal gesehen, aber vielleicht nicht jeder schon einmal gehört hat: Unknown Pleasures, das Debütalbum von Joy Division, erschienen vor 40 Jahren. Keine zwölf Monate später nimmt sich Sänger Ian Curtis das Leben, im Zusammenspiel mit dem düsteren Sound zwischen Punk und Goth bietet das genug Stoff für eine der legendärsten Rocknarrative. Und dann ist da ja noch das Cover, eine Geschichte für sich.

Daniel Koch und Melanie Gollin erzählen sie euch und finden raus, ob die Musik tatsächlich mit dem Hype mithalten kann in Das große Ganze.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.