Rio Reiser – FluxFM Rock’n’Role Models

Ralph Möbius, unter dem Namen kennt ihn fast keiner. Erst wird Ralph zu Ralli, dann zu Rio. Rio wird zu Rio De Galaxis und später zu Rio Reiser. 1970 gründet Rio Reiser, der sich seinen berühmten Namen allerdings erst sieben Jahre später zulegt, Ton Steine Scherben. Die Band startet mit einem Feuerwerk – wortwörtlich, denn als sie ihren ersten Auftritt spielen, steht wenige Minuten später das Festivalgelände in Flammen. Der Grund: Die Veranstalter sind vorher mit den Einnahmen abgehauen und alle noch ausstehenden Bands haben daraufhin ihre Auftritte abgesagt, woraufhin die Meute Revolte übt. Ein würdiger Auftakt für die Band, die in den nächsten Jahren wie keine andere für die Studentenbewegung, die Hausbesetzerszene Berlins und die linksgerichtete Gesellschaft stehen soll. Was ihnen aber gar nicht so recht ist. Nachdem sich Ton Steine Scherben über vier Alben hinweg vom Agitpop-Image verabschieden und immer gefühlvoller werden, schreien die Fans der ersten Stunde Verrat. Das wird mit der Auflösung 1985 nicht besser. Denn jetzt startet Rio Reiser seine Solokarriere. Mit Rio I erscheint ein Jahr später sein Debütalbum. Deutliche Spuren von NDW und Bierzeltstimmung vergrätzen Scherben-Fans, bescheren Reiser aber viel Erfolg und die Möglichkeit, die Schulden der gefloppten Platten seiner Band abzubezahlen. Der Wandel von Rio Reiser, die Diskrepanz zwischen Image und Person und die besten Songs seiner Karriere, die nicht König Von Deutschland oder Macht Kaputt Was Euch Kaputt Macht heißen – damit beschäftigen wir uns dieses Mal bei FluxFM Rock’n’Role Models.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.