Lauryn Hill – The Miseducation of Lauryn Hill | Das Große Ganze

Bei den Fugees stand sie gleichberechtigt und stimmstark neben Wyclef Jean und Pras Michel: Lauryn Hill. 1998 droppte sie ihr erstes und bis heute einziges Soloalbum The Miseducation of Lauryn Hill, mit dem sie sich als eine der besten weiblichen R’n’B-Sängerinnen jemals etablierte und im darauffolgenden Jahr gleich fünf Grammies abräumte. Seelenstriptease, politische Statements, Offenheit soweit das Ohr reicht. Mit Tracks wie Doo Wop (That Thing), Ex-Factor
und Everything Is Everything traf sie den musikalischen Nerv des Hip Hop, nicht umsonst wurden daraus millionenfach gespielte Hitsingles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.