Antony & The Johnsons – The Crying Light | Das Große Ganze

Was bedeutet das „Erhabene“? Bereits Kant und Schiller veröffentlichen zahlreiche Schriften darüber. Antony & The Johnsons geben mit ihrer Musik eine Vorstellung davon, was das sein mag. 2009 veröffentlichen sie ihr drittes Studioalbum The Crying Light. Eine Platte voller Anmut, getragen von Antonys unvergleichbarer Falsettostimme. Zehn Songs, minimalistisch arrangiert und begleitet von einem Kammerorchester. Inspiriert wird Antony damals vom japanischen Ausdruckstänzer Kazu Ono, den sie als sein künstlerisches Vorbild ansieht und direkt auch aufs Cover packt. Heute, zehn Jahre später, liegt Antony & The Johnsons auf Eis und Antony macht erfolgreich als Anhoni weiter. Kein Grund, nicht nochmal einen Blick zurück zu werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.