Green Day – Dookie | Das Große Ganze

Punk und Mainstream? Dass sich beides nicht ausschließt, bewiesen Green Day 1994 mit Dookie, der ersten Platte, die das Trio aus Berkeley, Kalifornien, bei Warners Tochter Reprise Records veröffentlichte. Auch der überstrapazierte Spruch „Aller guten Dinge sind drei“ bestätigte hier mal wieder so schön die Regel, denn Dookie war LP Nummer Drei und verschaffte Green Day internationales Gehör. Vielleicht auch oder gerade weil die Band von der ursprünglichen Idee absah, sie „Liquid Dookie“ zu nennen, was umgangssprachlich so viel wie Durchfall bedeutet. Der wohl erfolgreichste Track davon trägt den Titel Basket Case und brachte unglaubliche 174 Millionen Klicks auf Youtube. Wer wissen will, was Bandname, Albumtitel und Tracks bedeuten, muss alles eigentlich nur durchs Urban Dictionary jagen und ist hinterher ein ganzes Stück Slang schlauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.